Was ist Bodendenkmalpflege?

Schutz und Erhalt der Zeugnisse unserer Vergangenheit

Der Boden schützt und bewahrt. Reste von Pflanzen, Tieren und Zeugnisse menschlicher Präsenz bleiben hier lange Zeit erhalten. Jeder Eingriff in ein Bodendenkmal zerstört die Originalsituation und damit viele wichtige Informationen. Das oberste Ziel der Bodendenkmalpflege ist deshalb der Erhalt und die Pflege von Bodendenkmälern. Ist ein Bodendenkmal etwa durch Bauarbeiten in seinem Bestand bedroht, erforschen, dokumentieren und bewahren die Archäologen die Spuren der Vergangenheit. Ob Gräber, Mauerreste und Abfallgruben, Keramik, Werkzeuge und Tierknochen: Bodendenkmäler sind oft die einzigen Zeugen unserer Vergangenheit, gerade für die frühen Zeiten.

Die LWL-Archäologie erfüllt mit der Bodendenkmalpflege insbesondere folgende Aufgaben:

  • Erkunden, Erfassen und Dokumentieren von Bodendenkmälern
  • wissenschaftliche Untersuchung von unabweisbar bedrohten Bodendenkmälern durch Ausgrabungen
  • Konservieren, Restaurieren, Untersuchen und Inventarisieren der Funde
  • Veröffentlichen der Arbeitsergebnisse in Form von Publikationen bzw. Ausstellungen in den Museen
  • fachliche Beratung der Denkmalbehörden bei Planungen aller Art
  • Erstellen von Gutachten über archäologische Fundstellen
  • Stellen von Anträgen auf Unterschutzstellung bzw. Eintragen von archäologischen Fundstellen als Bodendenkmäler in die Denkmallisten der Kommunen
  • fachliche Beratung der Eigentümer bei Schutz und Pflege ihrer Bodendenkmäler
  • Begleiten der Arbeiten der kommunal getragenen Stadtarchäologien (in Dortmund, Höxter, Münster, Soest) und der Kreisarchäologie Lippe (beim Lippischen Landesmuseum Detmold) sowie der paläontologischen Bodendenkmalpflege (durch das LWL-Museum für Naturkunde, Münster) und der Numismatik (durch das LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster)
  • Einbinden der lokalen ehrenamtlichen Kräfte und Einrichtungen
  • Durchführen öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über Methoden der archäologischen Bodendenkmalpflege, die rechtlichen Grundlagen und das ehrenamtliche Engagement von Freiwilligen und Sondengängern. Wie die LWL-Archäologie für Westfalen organisiert ist, machen die Fachbereiche der Bodendenkmalpflege deutlich.