Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Bergung eines Hortfundes aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (LWL-Archäologie für Westfalen/M. Zeiler).

17.04.2018

Schulabschluss – und nun?

Die Außenstelle Olpe sucht Bewerber für ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege

Seit einigen Jahren arbeitet die Außenstelle Olpe nun bereits erfolgreich mit jungen Menschen zusammen, die ein praktisches Jahr in der Archäologischen Denkmalpflege absolvieren wollen. Manche nutzen dies als Vorbereitung für ihr Archäologie-Studium, andere wollen einfach vor dem "Ernst des Lebens“ noch ihren Horizont erweitern.

mehr...

Brauchen viel Pflege: die Gebäude auf dem frühmittelalterlichen Sachsenhof (Foto: LWL/C. Grünewald).

16.04.2018

Herzlichen Glückwunsch! Der Sachsenhof wird 30 Jahre alt

Der Sachsenhof bei Greven feiert Geburtstag. Seit 30 Jahren betreut eine Gruppe Ehrenamtler das archäologische Freilichtmuseum. In der Nähe von Münster hatte die LWL-Archäologie für Westfalen (damals „Westfälisches Museum für Archäologie“) nach Originalbefunden ein Hallenhaus aus dem 9. Jahrhundert aufgebaut. Als der Pachtvertrag für das Gelände auslief, übernahm der ...

mehr...

Das Lied von Eis und Feuer: Ausgrabungen im Eggegebirge

13.04.2018

Von Eis und Feuer: Neue Ausgrabungen an der „Alten Eisenbahn“ bei Willebadessen

Studierende der Universität Kiel berichten über ihre zweite Lehrgrabung im Eggegebirge

Im März 2018 gingen die Ausgrabungen an der „Alten Eisenbahn“ im Eggegebirge die nächste Runde. Bei diesem einzigartigen Bodendenkmal handelt es sich um eine verlassene Tunnelbaustelle des 19. Jahrhunderts nahe Willebadessen, Kr. Höxter. Das Projekt ist eine Kooperation der LWL-Archäologie für Westfalen und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Für manch ...

mehr...

Blick in die Maschinenhalle der Grube Landeskrone (Foto: Deutsches Bergbau-Museum/Peter Thomas).

09.04.2018

Wilnsdorfer Berggeschrey

Regionale Fachtagung zur Grube Landeskrone – Samstag, den 14.04.2018; 9:00 bis ca. 18:00

Die Grube Landeskrone und das Montanareal Ratzenscheid sind zwei überregional bedeutende Bergbauzeugen des Mittelalters sowie der frühen Industriealisierung in Südwestfalen. Eine Forschungskooperation aus Verein für Siegerländer Bergbau e.V., Deutsches Bergbau-Museum Bochum sowie LWL-Archäologie für Westfalen haben seit 2015 hier über- und untertage geforscht ...

mehr...

Dreiseitenansicht des Fibelfragmentes von Schmallenberg (Foto: LWL-Archäologie für Westfalen/H. Menne).

27.03.2018

Kleiner Fund – großartige Entdeckung

Ein außergewöhnliches Fibelfragment aus Schmallenberg

Bei Grafschaft-Schmallenberg im Hochsauerlandkreis liegt auf dem bekannten Wilzenberg eine eisenzeitliche Wallburg, die durch einen Waffenhort aus zwei Schwertern sowie auch je zwei Speer- und Lanzenspitzen überregional bekannt ist. Unbekannt ist hingegen die die Wallburg umgebende Siedlungslandschaft. Müssen wir uns inselartig verteilte kleine Bauernh ...

mehr...

Das Team der Forschungskooperation beim Bauen eines Schutzmantels um den Rennofen (Foto: LWL-Archäologie für Westfalen/M. Zeiler).

21.03.2018

Achtung Experiment – Teil 9

Das archäologische Experiment geht weiter !

Seit dem Frühjahr 2017 erforscht eine Kooperation aus LWL-Archäologie für Westfalen, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, LWL-Freilichtmuseum Hagen, Ruhr-Universität Bochum und Römisch- Germanisches Zentralmuseum Mainz die keltische Verhüttungstechnologie des Siegerlandes in einem archäologischen Experiment. Im Siegerland wurden nämlich ungefähr im Zeitraum a ...

mehr...

Nur die besten Stücke: die jüngste Ausbeute von Michael Becker (LWL-AfW Olpe/M. Baales).

28.02.2018

Schon über 15 Jahre auf der Pirsch um Fröndenberg und Umgebung

Michael Becker, ein engagierter Helfer der Archäologie

Vor etwa 15 Jahren habe ich Michael Becker kennengelernt, nachdem ich in Olpe als Dienststellenleiter und Steinzeitarchäologe begonnen hatte. Er zeigte mir erste Feuersteinartefakte, die er auf Ackerflächen um sein Wohnhaus in Fröndenberg herum gefunden hatte. Dabei waren direkt erste Pfeilspitzen aus der Mittel- und Jungsteinzeit sowie allerlei Gerätschaft ...

mehr...

Keltisches Ringfragment von Finnentrop, Kr. Olpe (Foto: LWL-Archäologie für Westfalen/T. Poggel).

23.02.2018

… langsam lichtet sich der Nebel

Eine Neuentdeckung hilft, die Eisenzeit des Sauerlandes besser zu verstehen

Im Gegensatz zum gut erforschten Siegerland oder dem fundstellenreichen Wittgensteiner Raum ist das Sauerland als eisenzeitliche Siedlungslandschaft bislang wenig verstanden. Die bisherigen Forschungen legten nahe, dass vermutlich erst in den letzten Jahren vor Christi Geburt eine spürbare Aufsiedlung der Region stattfand, dass hier an Beckenrand ...

mehr...

Die drei BFDler im Zentralen Fundarchiv.

16.02.2018

Die Jäger des verlorenen Fundes

Die drei BFDler des Zentralen Fundarchivs in Münster stellen sich vor

Seit dem 01.09.2017 absolvieren wir – das sind Luzie Obereiner, Philipp Roß und Johann Schulte – einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Zentralen Fundarchiv des Referates Zentrale Dienste der LWL-Archäologie für Westfalen. Nachdem wir schon bald ein halbes Jahr hier tätig sind, wollen wir nun von unseren Eindrücken und Erlebnissen berichten.

Das Zentrale Fundarchiv ...

mehr...

Luftbild (Blick von Westen) über die Ausgrabung mit Scharmede im Hintergrund; Foto: EggensteinExca

14.02.2018

„Archäologische Funde beim Bau des neuen Sportplatzes in Scharmede und ihre historische Bedeutung für die Region“

Vortrag von Dr. Sven Spiong, LWL-Archäologie für Westfalen, am Montag, den 19. Februar im alten Speicher auf dem Schulten-Hof in Salzkotten-Scharmede

mehr...