Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Freilegung der Holzkonstruktion unter der Brunnenröhre, der Eisenring des Fasses ist erst ansatzweise im Zentrum zu erkennen; Foto: Archäologie am Hellweg eG

25.09.2017

Archäologie im Bielefelder Zentrum

Ausgrabungen am Alten Markt geben neue Einblicke in die Siedlungsgeschichte der Stadt

Seit vier Monaten erforscht eine Grabungsfirma unter Fachaufsicht der Außenstelle Bielefeld der LWL-Archäologie für Westfalen das große Gelände zwischen Alter Markt/Piggenstraße – Welle/Gehrenberg. Jetzt gehen die Ausgrabungen, die zahlreiche Erkenntnisse zur vorstädtischen und städtischen Besiedlungsgeschichte erbrachten, langsam auf die Zielgerade.

mehr...

Das vom Oberboden frei geschobene Areal mit den Grubenbefunden auf der Fläche in der Nähe des Weges; Foto: LWL/H.-O. Pollmann

20.09.2017

Unverhofft kommt plötzlich

Die Untersuchung des Brandgräberfeldes von Herford-Eickum

Zufällig sah der Grabungstechniker Andreas Madziala im Mai 2017 auf einer Dienstfahrt bei Herford-Eickum eine große abgeschobene Fläche von vier Hektar Größe, die zur Hälfte schon geschottert war. Hier entstanden Lager- und Abraumdeponierungsflächen für die Umbau- und Erweiterungsarbeiten am Umspannwerk durch den Stromnetzbetreiber TenneT TSO GmbH.

mehr...

Scherben der Grabung in Scharmede bei Salzkotten; Foto: LWL/S. Spiong

12.06.2017

Ein Haufen Scherben

Auswertung eines Siedlungsplatzes des 1. bis 5. Jahrhunderts bei Scharmede

Die LWL-Archäologie für Westfalen betreut seit einigen Jahren zunehmend Grabungen, die im Rahmen des Verursacherprinzips von Bauherren bezahlt und von archäologischen Fachfirmen durchgeführt werden. In vielen Fällen werden die Ergebnisse in kurzen Berichten in der Zeitschrift „Archäologie in Westfalen-Lippe“ vorgestellt.

mehr...

Das Grabungsgelände im Herzen der Bielefelder Altstadt, umgeben von der heutigen, hoch aufragenden Bebauung; Foto: LWL/J. Hallenkamp-Lumpe

19.05.2017

Hinter historischen Fassaden

Archäologie am Alten Markt in Bielefeld

Seit Anfang Mai forscht die LWL-Archäologie in der Bielefelder Altstadt an der Ecke Alter Markt/Piggenstraße im Vorfeld umfangreicher Neu- und Umbaumaßnahmen.

mehr...

Ein Baumsturz voller Dachziegel gab einen Anhaltspunkt für die Grabung nach dem einstigen Wächterhäuschen der „Alten Eisenbahn“ (Foto: LWL-Archäologie für Westfalen/N. Wolpert).

19.04.2017

Die „Alte Eisenbahn“ bei Willebadessen – Abgebrochen, jedoch nicht vergessen!

Studierende der Universität Kiel berichten über ihre Lehrgrabung im Eggegebirge

1847, Eggegebirge. 500 Arbeiter laufen auf einer Großbaustelle umher. Ihr Auftrag: der Bau eines Eisenbahntunnels. Dieser jedoch sollte nie vollendet werden. Heute, im Jahr 2017, untersuchen wir, Studierende der Ur- und Frühgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, unter der Leitung von Fritz Jürgens in Kooperation mit der LWL-Archäologie für Westfal ...

mehr...

Grabungstechnikerin Maria Hahne präsentiert stolz den Mauerfund, Foto:LWL/ S.Spiong

04.04.2017

Befund verblüfft alle!

Mauerfund in der Herforder Innenstadt

In Herford wird das ehemalige Karstadt-Gebäude in der Brüderstraße von Grund auf saniert und erweitert. Da schon alle umliegenden Gebäude unterkellert sind, wurden nur noch Keramik- und Abbruchmaterial  im Boden vermutet.

mehr...

Nils Lorenz bei der Arbeit; Foto: LWL/ E. Johannhörster

27.01.2017

Nils Lorenz krempelt die Ärmel hoch

- Erste Inklusionskraft für die Außenstelle Bielefeld -

Bereits seit dem 21.09.2016 heißen wir Nils Lorenz in unserem Team willkommen.

Der 32-jährige ist bei proWerk/Bethel angestellt und startete zuerst mit einem Praktikum bei uns um zu sehen, ob er mit seinen neuen Aufgaben  zurechtkommt.

Dieser Schritt ist gelungen und seit dem 01.10.2016 ist er nun fester Bestandteil unseres Teams!

Damit ist Nils seinem Berufswunsch de ...

mehr...

Ferbi

14.11.2016

Schicht im Schacht

Die „Alte Eisenbahn“ von 1846/47 im Eggegebirge

Wandert man zwischen den Städten Lichtenau und Willebadessen über das Eggegebirge, so stößt man auf zwei bis zu 20 m tiefe und 200 m lange Einschnitte im Fels. Deren gerader Verlauf offenbart schnell, dass ihr Entstehen nicht natürlich ist. Bei diesem imposanten Bodendenkmal handelt es sich um die Überreste der im Volksmund so genannten Alten Eisenbahn, die derzeit Geg ...

mehr...

Das Schülerteam führt unter Anleitung des Kameramannes ein Interview mit Dr. Daniel Bérenger; Foto: LWL/C. Hildebrand

08.11.2016

Spot und Ton an!

Abiturienten der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden zu Besuch in der Außenstelle Bielefeld

Anlässlich eines Projektes zum Thema Migration / Integration besuchte uns eine Schülergruppe der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden.

mehr...

Ausgrabungsteam in Büren, Bertholdstraße 3; Foto: LWL/T. Eggert

07.11.2016

Archäologie in der Bürener Altstadt

Büren wurde 1194 gegründet und um 1220 in den Grenzen der heutigen Altstadt erweitert.
Damit kann die Stadt auf eine über 800jährige Geschichte zurückblicken. Mit Ausnahme der Kirche St. Nikolaus und Resten der Stadtmauer sind heute keine Überreste aus dem Mittelalter mehr sichtbar. Doch die Hoffnung, dass die Jahrhunderte nach der Stadtgründung ihre Spuren im Boden ...

mehr...