Kulturvermittlung

Archäologische Sachverhalte begreiflich zu machen, ist ein wichtiges Anliegen der LWL-Archäologie für Westfalen. Daran arbeiten wir in der archäologischen Denkmalpflege wie in unseren drei Museen.

Ziel ist es, archäologische Arbeit transparent zu machen und Einblicke in die archäologische Forschung zu ermöglichen, die als historische Wissenschaft Leben und Umwelt unserer Vorfahren untersucht.

Eigens entwickelte Materialien und Programme lassen Erwachsene und Kinder archäologisches Arbeiten aktiv nachvollziehen und bringen unsere Vergangenheit zum Greifen nah. Mitmach-Angebote orientieren sich dabei an tatsächlichen Ausgrabungsorten, Funden und Methoden.


Archäologische Werkstätten zum Mitarbeiten

Raum zum Forschen und Entdecken

Ob in der archäologischen Denkmalpflege vor Ort, in einer Kultur- oder Jugendeinrichtung: Die „Archäologischen Werkstätten zum Mitarbeiten“ sind überall in Westfalen unterwegs. An 20 komplett eingerichteten Arbeitsplätzen probieren Teilnehmende ab zehn Jahren archäologische Fundbearbeitung selbst aus: Sie legen Blockbergungen frei, üben die Bestimmung von Münzen oder fertigen zeichnerische Rekonstruktionen von Keramik- und Glasgefäßen an. Sie ermitteln das Alter der Funde und setzen in Puzzlearbeit Keramikscherben wieder zusammen. Auch die Dendrochronologie und die Bestimmung von Tier- und Pflanzenresten werden in den „Archäologischen Werkstätten zum Mitarbeiten“ erfahrbar gemacht.

Die mobilen archäologischen Werkstätten werden durch zwei Museumspädagogen/innen à 30 Euro pro Stunde begleitet. Hinzu kommen Fahrt- und Transportkosten.


Infomaterialien

Die LWL-Archäologie für Westfalen bietet neben den publizierten Medien eine Reihe von Infomaterialien rund um die Themen Archäologie, Museum und Bodendenkmalpflege zum kostenlosen Download an:

Kalle der Museumsmaulwurf - als Film und Hörbuch erhältlich

Eigentlich hat sich Kalle der Museumsmaulwurf auf Ferien eingestellt: Nur essen und faulenzen möchte er. Doch stattdessen beginnt der Tag ganz anders. Die Vorratskammer ist leer, der Magen knurrt und dann versperrt auch noch ein HIndernis den Maulwurfsgang. Kalle beschließt, seine Freunde, die Archäologen, hinzuzuziehen. Im Handumdrehen befindet er sich mitten in einer archäologischen Ausgrabung und damit ist es mit den gemütlichen Ferientagen auch schon vorbei. Gemeinsam tragen sie Erde ab, bergen Funde und sichern Spuren. Allerdings haben die Archäologen oft eine etwas andere Vorstellung vom Ausgraben als Kalle ...

Den Film (15 Minuten) und das Hörbuch (55 Minuten) gibt es in den Museumsshops des LWL-Römermuseums in Haltern am See und des LWL-Museums für Archäologie in Herne.
Preis: DVD und Hörbuch-CD zusammen 14,90 Euro.
Der Film ist auch in englischer Sprache über das LWL-Medienzentrum erhältlich.

Broschüre: "Vorsicht Ausgrabung" - Ideales Material zur Vorbereitung eines Grabungsbesuchs

"Den deutschen Landesarchäologen ist ein kleiner publizistischer und pädagogischer Coup gelungen. Ihre Broschüre 'Vorsicht Ausgrabung' stellt Kindern die Arbeit des Archäologen und die Bedeutung der Archäologie vor – verständlich und fachlich exakt, anschaulich und spannend. So gelingt es dem Landesverband überzeugend und wirkungsvoll, die wissenschaftliche Archäologie und ihr kulturpolitisches Anliegen populär zu machen." (Quelle: http://www.gesellschaft-fuer-archaeologie.de/)

Die Broschüre ist ideal als Material zur Vorbereitung eines Grabungsbesuchs für Lehrerinnen und Lehrer geeignet. Der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland hat diese Publikation in Kooperation mit der LWL-Archäologie für Westfalen entwickelt.

Sie können die kostenfreie PDF der Broschüre herunterladen oder die Broschüre im Klassensatz kostenlos bei der LWL-Archäologie für Westfalen ausleihen (zu zahlen ist lediglich der Rückversand).

Entdeckungsbuch: "Der Schlossgeschichte auf der Spur" - Bau- und Bodendenkmal Schloss Horst anschaulich erklärt

Das interaktive Entdeckungsbuch "Der Schlossgeschichte auf der Spur" entführt die Leser ab 10 Jahre in das Bau- und Bodendenkmal Schloss Horst und dessen Geschichte. Wie Archäologen und Bauforscher die ehemalige Ruine erforschten und welche Entdeckungen sie dabei machten, stellt das 48 Seiten starke Buch anschaulich da. Einzelne Untersuchungsmethoden der Wissenschaftler können selbst ausprobiert werden. Man kann das Alter von Holzproben bestimmen, Grabungspläne zeichnen, verborgene Objekte entdecken, aus Einzelscherben Gefäßformen rekonstruieren und Baukeramik aus Bruchstücken zusammensetzen.

Verkaufspreis 7,80 €
48 Seiten 130 Abbildungen, ein Einsteckbogen
ISBN 978-3-9810469-4-6