Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Die jeweils ersten Seiten der neuen Übersichtpublikationen zur Vorrömischen Eisenzeit im Kreis Siegen-Wittgenstein

Neue Übersichten zur Eisenzeit im südlichen Südwestfalen

Die Vorrömische Eisenzeit nimmt in der archäologischen Überlieferung Südwestfalen in nahezu allen Siedlungsbereichen einen breiten Raum ein. Daher verwundert es auch nicht, dass der Eisenzeit- und Montanspezialist Dr. Manuel Zeiler im Gebiet der Außenstelle Olpe ein breit aufgefächertes Tätigkeitsfeld hat.

Jüngst wurden von ihm (bzw. mit ihm zusammen) zwei neue populäre Übersichten zur Eisenzeit einmal im Siegerland (Schwerpunkt: Montanrelikte und Experimente zur Eisenverhüttung) und im Wittgensteiner Raum vorgelegt, die in unserer Literaturdatenbank bei academia.edu aufgerufen werden können.

Im Heft „Wittgenstein“ beschreibt M. Zeiler den aktuellen Forschungsstand zur Vorrömischen Eisenzeit in dieser Region, vor allem vor dem Hintergrund der Frage „Kelten oder Nicht-Kelten“. Er greift hier u.a. die aktuelle Diskussion in der Region um einen touristischen Weg „Via Celtica“ rund um Bad Berleburg auf. Der Tenor ist: Wittgenstein war nicht Teil der (spät)keltischen Welt, auch wenn die regionale Eisenzeitbevölkerung natürlich von dort Einflüsse aufgenommen hatte. Des Weiteren ist daher die Bezeichnung „Via Celtica“ irreführend und das bisher bekannte Konzept zu sehr von eher esoterischen denn wissenschaftlich begründbaren Annahmen durchdrungen. Grundsätzlich ist aber die touristische Vermarktung und Inwertsetzung archäologischer Erkenntnisse und Themen uneingeschränkt zu begrüßen – nur bitte an den Fakten orientiert.

Wir wünschen eine aufschlussreiche Lektüre.