Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Attendorn - Neu-Listernohl. Stammabschnitte markieren die alten Pfostengruben einer eisenzeitlichen Hofstelle. Foto: M. Baales/LWL-AfW Olpe.

06.11.2019

Ältester Hausgrundriss des Sauerlandes entdeckt

Archäologische Grabungen bei Attendorn (Kr. Olpe)

Die Vorrömische Eisenzeit ist im Sauerland eigentlich gut vertreten; es gibt mehrere Wallburganlagen, die in letzter Zeit immer mehr Material aus den letzten Jahrhunderten vor Christi Geburt liefern (es werden sogar „neue“ entdeckt), und auch Höhlen, z.B. im Hönnetal, mit einem reichen Fundstoff aus dieser Zeit. Was uns fehlte, sind die „normalen“ Siedlungen, die uns etwas ...

mehr...

Die Besucher waren von der Hausgröße, die 30 x 6.5 m betrug, beeindruckt. Foto: LWL/M. Hahne

16.10.2019

Volles Haus am Tag des offenen Denkmals

Blick durch ein Zeitfenster

Die Wettervorhersage war nicht sehr vielversprechend, der Himmel war grau und die Luft diesig, nebelig. Die Mitarbeiter der Ausgrabung, die sich auf einsamer Feldflur befand, ließen zur besseren Orientierung für Besucher einen großen, orangefarbenen LWL-Ballon ca. 30 m hochsteigen.

mehr...

Eine Brücke unter der Brücke – Notgrabung im laufenden Baubetrieb (LWL-Archäologie für Westfalen/T. Poggel).

04.07.2019

Eine Brücke unter der Brücke

Fund einer hölzernen Jochbrücke an der Lippe

Unter dem Titel „Erlebensraum Lippeaue“ finden in Hamm zurzeit zahlreiche Baumaßnahmen statt. Hiermit kommt die Stadt dem Förderaufruf „Grüne Infrastruktur NRW“ der Landesregierung nach und sorgt für eine ökologische und infrastrukturelle Aufwertung des städtischen Lippebereichs. Im Rahmen dieses Maßnahmenpaketes werden auch neue Erdleitungen verlegt, wobei ...

mehr...

Vermessung des Deckungsgrabens (LWL-Archäologie für Westfalen/T. Poggel).

21.05.2019

Stummer Zeuge

Ein Luftschutzbau des Zweiten Weltkrieges in Bochum

Die Mitarbeiter der Außenstelle Olpe der LWL-Archäologie für Westfalen sind es gewohnt, untertage zu arbeiten. Insbesondere die Mittelgebirgslandschaften des Sauer- und Siegerlandes halten zahlreiche montanarchäologische Schauplätze bereit, die den Einsatz des Fachamtes für Bodendenkmalpflege auf den Plan rufen. Hier sind es vor allem Themen der Wirtschaft ...

mehr...

Die Grabungsfläche in der Morgendämmerung

02.04.2019

Veranstaltungstipp: Besichtigung der Ausgrabung „Gerhardsseifen“

Am 4. April um 10.30 Uhr und 16.30 Uhr

Ein kleines Wiesenareal liegt beschaulich im Dreiborntal westlich von Siegen-Niederschelden im Kreis Siegen-Wittgenstein. Hier – nahe dem ursprünglichen Verlauf des Baches „Gerhardsseifen“ – findet derzeit eine archäologische Ausgrabung ihren Abschluss, die ein einzigartiges montanarchäologisches Ensemble zum Gegenstand hat. Forscher des Deutschen Ber ...

mehr...

Ein Blick von oben: Drohnenfotos gehören heute zum Standard auf einer archäologischen Grabung (EggensteinEXCA/Georg Eggenstein).

04.03.2019

Wieder eine neue linearbandkeramische Siedlung in der Hellwegzone

Zweite Ansiedlung der frühesten Bauerngemeinschaft Mitteleuropas in Ense-Bremen entdeckt

Am Nordrand von Ense-Bremen, am Ruhner Weg, wo in Kürze ein neues Wohngebiet entstehen wird, haben schon vor über 7.000 Jahren Menschen der frühen Jungsteinzeit gelebt und ihre Häuser gebaut. Die Jungsteinzeit markiert einen der wichtigsten Wendepunkte der Geschichte: Um etwa 5.500 vor Christus wurden die Menschen in Mitteleuropa erstmals sesshaft, errichten Häuser ...

mehr...

Schafweide mit ausgepflocktem Bauvorhaben (LWL-Archäologie für Westfalen/A. Koch).

01.02.2019

Tierische Archäologie

Urgeschichtliche Befunde in Geseke (Kreis Soest) entdeckt

Freitagmorgens, 6.35 Uhr. Bei -5°C fahren drei Mitarbeiter der Außenstelle Olpe in das rund 150 km entfernte Geseke. Im nordwestlichen Areal des Städtchens soll ein kleines Einfamilienhaus entstehen. Planungsunterlagen, Karten und Luftbilder zeigen eine noch unbebaute Parzelle inmitten eines Wohngebietes, die nächste archäologische Fundstelle (eisenzeitlich ...

mehr...

Blick über die Grabungsfläche im kalten Januar, Foto: denkmal3D

25.01.2019

Leben am Fluss vor 2.000 Jahren

Die Erforschung einer Hofstelle an der Weser in Petershagen-Wietersheim war Ziel einer Grabung, die unter der Fachaufsicht der LWL-Archäologie, Außenstelle Bielefeld, ausgegraben wurde.

mehr...

Zwischen Kindergarten und Krankenhaus lag das unscheinbare Relikt einer dunklen Zeit - Foto: LWL-AfW Olpe/M. Baales.

05.12.2018

Wieder ein Relikt des Zweiten Weltkrieges verschwunden

Dokumentation eines kleinen Luftschutz-Rundbaus in Bockum-Hövel, Stadt Hamm

Völlig mit Gestrüpp überwuchert wurde der kleine Betonbau, ein sogenannter Luftschutzrundbau, im Garten eines Kindergartens bald nicht mehr beachtet. Die Zugänge waren zugemauert, so konnte sich hier auch kein Kind mehr verletzen. Doch jetzt, nach 75 Jahren, muss er der Neubebauung endgültig weichen.

Bevor die Anlage abgetragen wurde, haben wir sie noch besuchen könn ...

mehr...