Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Der ursprüngliche Zustand des Schlosses soll durch die Sanierung wieder gezeigt werden. Foto: LWL/M. Hahne

21.02.2019

Ein Märchenschloss erwacht

Das kleine Wasserschloss Schweckhausen liegt bei Willebadessen-Peckelsheim. Es wurde als Wasserburg auf der ehemaligen Klosteranlage der Benediktiner aus dem Jahr 1149 errichtet.

mehr...

Drohnenfoto der Prospektionsgrabung in Schönthal im September 2018 mit Blick nach Westen, Foto: LWL/A. Wibbe

21.02.2019

Vortrag zu den jungsteinzeitlichen Erdwerken vom Frömkenberg und von Schönthal, Kr. Höxter

Vortrag am 7. März um 19.00 Uhr in der Hüssenberghalle in Willebadessen-Eissen

Zur Erfassung archäologischer Strukturen bieten sich die Luftbild-Auswertung und die Magnetik-Prospektion an. Gerade großflächige Fundplätze lassen dadurch bei günstigen Boden- und Vegetationsverhältnissen ohne Ausgrabungen in kurzer Zeit dokumentieren. Die schon seit der frühen Jungsteinzeit (ab 5200 v. Chr.) dicht besiedelte Warburger Börde ist dafür ein ausge ...

mehr...

Blick über die Fläche, Foto: LWL/J. Hallenkamp-Lumpe

08.02.2019

Fundgrube an der Erzgrube

Die Felder östlich und südlich der Barbara Erzbergwerk GmbH in Porta Westfalica-Nammen bzw. -Wülpke gerieten durch zahlreiche Lese- und Sondenfunde in das Blickfeld der Außenstelle Bielefeld.

mehr...

Grabungsmitarbeiter legen menschliche Knochen frei. Foto: LWL/S. Spiong

31.01.2019

Ausgrabungen, Projekte, Prospektionen: Neues zur Archäologie in Ostwestfalen.

Vortrag von Dr. Sven Spiong am 19. Februar an der Theologischen Fakultät, Kamp 6 in Paderborn

Im Rahmen des Vortragsprogramms des Vereins für Geschichte und Altertumskunde in Westfalen, Abteilung Paderborn, zieht der Leiter der LWL-Archäologie Außenstelle Bielefeld, Dr. Sven Spiong, eine Bilanz der archäologischen Tätigkeit in Ostwestfalen aus den letzten zwei Jahren.

mehr...

Gesprengter Bunker der Pumpstation, Foto: LWL/S. Spiong

29.01.2019

Spurensuche in einem NS-Rüstungsbetrieb

Als die Nationalsozialisten ab 1933 im Deutschen Reich die Macht übernommen hatten und sämtliche oppositionelle Parteien, Einrichtungen und nicht in ihr Weltbild passende Gruppierungen und Minderheiten verboten und verfolgten, planten sie außenpolitisch eine Revision des Versailler Vertrages.

mehr...

Blick über die Grabungsfläche im kalten Januar, Foto: denkmal3D

25.01.2019

Leben am Fluss vor 2.000 Jahren

Die Erforschung einer Hofstelle an der Weser in Petershagen-Wietersheim war Ziel einer Grabung, die unter der Fachaufsicht der LWL-Archäologie, Außenstelle Bielefeld, ausgegraben wurde.

mehr...

Etwa 3.400 Jahre alte Goldspirale aus Minden – Schmuck eines bewaffneten Mannes aus der mittleren Bronzezeit. Foto: LWL/S. Brentführer

10.01.2019

Archäologie in Ostwestfalen: aktuelle Grabungen und Funde

Vortrag von Dr. Sven Spiong im Hansehaus, Papenmarkt 2, Minden

 

Am Dienstag den 15. Januar um 19.30 Uhr referiert der Leiter der LWL-Archäologie Außenstelle Bielefeld, Dr. Sven Spiong, zu aktuellen archäologischen Funden und Grabungen in Ostwestfalen.

mehr...

Beispiel eines lizensierten Sondengängers auf dem Gebiet der Wüstung Papenheim im Kreis Höxter

17.12.2018

Bewaffnete Ostwestfalen vor 1.200 Jahren

In Ostwestfalen sind über 70 lizenzierte Personen mit einem Metalldetektor auf der Suche nach vor- und frühgeschichtlichen Funden unterwegs. Sie werden dabei von der LWL-Archäologie für Westfalen in der Außenstelle Bielefeld betreut.

mehr...

Rekonstruktionszeichnung der Kirche; Illustration: LWL/R. Tintel

10.12.2018

Die Stiftskirche in Müdehorst – Grundriss neu erschlossen

Ein Ausflugstipp

In Bielefeld-Niederdornberg hat der Historische Verein für die Grafschaft Ravensberg mit unserer Unterstützung den Grundriss der ersten Kirche eines Damenstiftes nördlich des Teutoburger Waldes erschlossen. An originaler Stelle wurden die Fundamente rekonstruiert und demnächst wird eine Infotafel den historischen Ort erklären.

mehr...

Tonscherbe einer sogenannten Schnelle. Foto: LWL/C. Hildebrand

04.12.2018

Der Bürener Höllensturz

Es ist heiß, höllisch heiß. Die Flammen lodern von allen Seiten und ein hässliches altes Weib mit einer Teufelsfratze empfängt die Neulinge. Kopfüber stützt die arme Sünderin in die Hölle. So stellten sich die Menschen im 16. Jahrhundert das Leben der Sünder nach dem Tod vor.

mehr...