Willkommen ...

... auf dem Blog der LWL-Archäologie für Westfalen. Mit unseren Beiträgen informieren wir über unsere Arbeit, über die aktuellsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse aus allen Regionen Westfalens und allen Fachgebieten.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf viele Besucher sowie angeregte Diskussionen!

Bufdi Frederik Menne bei der Eingabe von Funden in die Datenbank.

19.07.2019

Zwischen Faustkeil und Flugzeugmotor

Rückschau auf mein Jahr im Zentralen Fundarchiv

Seit dem 1.September 2018 absolviere ich, Frederik Menne, meinen Bundesfreiwilligendienst im Zentralen Fundarchiv der LWL-Archäologie für Westfalen in Münster. Da ich mich seit jeher für vor- und frühgeschichtliche Archäologie interessiere, war mir klar, dass ich meinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) auch gerne in diesem Bereich verrichten möchte. Aus diesem Grund h ...

mehr...

Die Grabungsfläche in der Morgendämmerung

02.04.2019

Veranstaltungstipp: Besichtigung der Ausgrabung „Gerhardsseifen“

Am 4. April um 10.30 Uhr und 16.30 Uhr

Ein kleines Wiesenareal liegt beschaulich im Dreiborntal westlich von Siegen-Niederschelden im Kreis Siegen-Wittgenstein. Hier – nahe dem ursprünglichen Verlauf des Baches „Gerhardsseifen“ – findet derzeit eine archäologische Ausgrabung ihren Abschluss, die ein einzigartiges montanarchäologisches Ensemble zum Gegenstand hat. Forscher des Deutschen Ber ...

mehr...

Rekonstruktion der Bergbauwüstung Altenberg bei Müsen, Stand 2018. Im Vordergrund findet sich das Zitat der Kegelspielszene der 1980er Jahre und im Hintergrund beispielhaft die Neudeutung einer Turmburg (Grafik: LWL-Archäologie für Westfalen/A. Müller).

04.03.2019

(Früh-)Geschichte im Bild

Ein archäologisches Lebensbld und seine Geschichte(n)

Grafiken, die die Vergangenheit rekonstruieren, sind ein beliebtes Mittel, den Forschungsstand der archäologischen Wissenschaft darzustellen. Bilden diese Grafiken auch noch szenisch Lebenswelten ab und sind sie unterhaltsam, spricht man von „Lebensbildern“. Sie sind besonders beliebt für eine Präsentation archäologischer Themen in die breite Öffentlichke ...

mehr...

1 Arbeiten im „Dreck“: Freilegen von eisenzeitlichen Befunden (Foto: LWL-AfW Olpe)

04.03.2019

Freiwilligendienst in der LWL-Archäologie in Olpe 2018/2019

Ein „Erlebnisbericht“ von Arne Koch

Ich bin Arne Koch und mache nun seit September letzten Jahres, also gut ein halbes Jahr, ein BFD (Bundes Freiwilligen Dienst) in der LWL-Archäologie in Olpe. Aber warum? Weil mich Archäologie interessiert – doch Olpe war eher ein Zufall. Ich hatte keine Ahnung, wo es liegt und kannte den Namen nur aus dem Radio vom Wetterbericht.

Meine Tätigkeiten hier in der Außenstelle der L ...

mehr...

Restaurator Eugen Müsch bei einer Messung (Foto: LWL-Archäologie für Westfalen/S. Brentführer).

25.09.2018

Besondere Blitze

Die Röntgenfluoreszenanalyse in der Restaurierungswerkstatt der LWL-Archäologie

Seit 2013 führt die Restaurierungswerkstatt der LWL-Archäologie für Westfalen in Münster-Coerde Materialuntersuchungen mithilfe der Röntgenfluoreszenzanalyse, kurz RFA, durch. In den vergangenen fünf Jahren hat Eugen Müsch, Restaurator und Experte für Metallobjekte, über 1100 Funde erfolgreich analysiert – dies allein für den LWL. Zwei Wochen im Jahr steht das Gerät hi ...

mehr...

Menschen über eine Kiste gebeugt

21.09.2018

Westfälische Funde in der Ausstellung „Bewegte Zeiten“

Kurz vor Beginn der Ausstellungseröffnung am 21.09.2018 konnten zwei Restauratoren/innen, der Verwalter des Zentralen Fundarchivs in Münster und ein wissenschaftlicher Volontär nach langer organisatorischer und restauratorischer Vorarbeit nun über 200 Exponate aus mehr als 20 westfälischen Ausgrabungsmaßnahmen in die Vitrinen des Berliner Gropius Bau ein ...

mehr...

Sechs Gräber wurden vor laufender Kamera untersucht (Bild: Ulla Hahne)

12.06.2018

"Terra X" in Hohenwepel

Jungsteinzeitliches Gräberfeld wurde Filmdrehort

Hunderte unbekannte Tote im Boden am Ederbach. Fachleute legen vorsichtig menschliche Überreste frei und all das ist umgeben von Kameras, Tontechnik und Regie – doch es war kein neuer „Tatort“, der in den vergangenen Tagen in den Feldern bei Warburg-Hohenwepel gedreht wurde. Ein Filmteam aus München interessierte sich für das archäologische Gräberfeld am Ederbach, da ...

mehr...

Bergung eines Hortfundes aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (LWL-Archäologie für Westfalen/M. Zeiler).

17.04.2018

Schulabschluss – und nun?

Die Außenstelle Olpe sucht Bewerber für ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege

Seit einigen Jahren arbeitet die Außenstelle Olpe nun bereits erfolgreich mit jungen Menschen zusammen, die ein praktisches Jahr in der Archäologischen Denkmalpflege absolvieren wollen. Manche nutzen dies als Vorbereitung für ihr Archäologie-Studium, andere wollen einfach vor dem "Ernst des Lebens“ noch ihren Horizont erweitern.

mehr...

Die drei BFDler im Zentralen Fundarchiv.

16.02.2018

Die Jäger des verlorenen Fundes

Die drei BFDler des Zentralen Fundarchivs in Münster stellen sich vor

Seit dem 01.09.2017 absolvieren wir – das sind Luzie Obereiner, Philipp Roß und Johann Schulte – einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Zentralen Fundarchiv des Referates Zentrale Dienste der LWL-Archäologie für Westfalen. Nachdem wir schon bald ein halbes Jahr hier tätig sind, wollen wir nun von unseren Eindrücken und Erlebnissen berichten.

Das Zentrale Fundarchiv ...

mehr...

Menden, Märkischer Kreis. Der erste Außeneinsatz galt einem alten Bahngleis in Hüingsen (LWL-AfW Olpe, M. Baales)

11.09.2017

Freiwilligendienst in der LWL-Archäologie in Olpe

Erster Außeneinsatz führte zu einem alten Bahngleis nach Menden-Hüingsen, Märkischer Kreis

Seit Anfang September bin ich, Kilian Ziegelscheck, nun in der LWL-Archäologie in der Außenstelle Olpe im Rahmen eines Freiwilligendienstes tätig. Wie viele andere assoziierte ich ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ FSJ oder den „Bundesfreiwilligendienst“ BFD fast ausschließlich mit dem sozialen Engagement in der Altenpflege, in Kindergärten, in Kliniken etc., bis ich im ...

mehr...