„Schon wieder“ ein Fund des Neandertalers vom Haarstrang

27.08.2020

Michael Becker findet ein Keilmesserfragment nördlich von Fröndenberg (Kr. Unna)

Michael Becker aus Fröndenberg muss ich der „Fangemeinde“ der südwestfälischen Archäologie eigentlich nicht mehr vorstellen. Seit Jahrzehnten sucht und findet er auf den Äckern um Fröndenberg und Umgebung in großer Zahl Steinartefakte. Oft aus dem Neolithikum, aber auch von wenigen älteren …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde

Mein lieber Schwan - die alte Burg Gronau

30.06.2020

Kleine Einführung

In Gronau wird seit November 2019 eine Ausgrabung durchgeführt, die in vielerlei Hinsicht bemerkenswert ist. Erfreulicherweise hatte sich noch unterhalb der Tiefgarage eines großen Kaufhauses umfangreicher archäologischer Befund erhalten. Dieser wird zudem begleitet von einem Fundaufkommen, das in Qualität und Quantität in Westfalen bislang singulär ist. Restaurierung und Konservierung …

Kategorien: Mittelalter- und Neuzeitarchäologie · Aktuelle Grabungen · Neufunde · Hinter den Kulissen

Aktuelles aus dem Referat für Mittelalter- und Neuzeitarchäologie: Beckums Marktplatz im Mittelalter

13.05.2020

Beckum: Andreas Wunschel und seine Kollegin Birgit Grundmann haben die Bauarbeiten am Marktplatz in Beckum archäologisch begleitet - und gleich einen tollen Fund gemacht. Ans Licht kamen Pflasterungen aus dem Spätmittelalter oder der frühen Neuzeit.

Im unteren Bereich des Baugrubenprofils ist eine Pflasterung aus Kalksteinbruchstücken zu sehen, die den Rest …

Kategorien: Mittelalter- und Neuzeitarchäologie · Aktuelle Grabungen · Neufunde

Archäologie der Moderne

04.03.2020

Ein Luftschutzbunker in der Siegener Innenstadt

Kürzlich war an dieser Stelle die Rede von einer Splitterschutzzelle, dem kleinsten Vertreter verschiedener Luftschutzbauten. Im Zuge eines Neubauprojektes in der Siegener Innenstadt müssen nun Teile eines Tiefbunkers des Zweiten Weltkrieges weichen, der einst über 500 Menschen Schutz bot. Mitarbeiter der Außenstelle Olpe begaben sich …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde

Archäologischer „Beifang“

07.01.2020

Eine Splitterschutzzelle des Zweiten Weltkrieges in Attendorn (Kr. Olpe)

Der Zweite Weltkrieg hat zahlreiche militärische und zivile Relikte hinterlassen, die mit archäologischen Methoden untersucht und dokumentiert werden können. Bei ihrer täglichen Arbeit beschäftigen sich Archäologen und Grabungstechniker mit verschiedenen Lagern, Kampfstellungen, Erschießungsplätzen und Flugzeugwracks, aber vor allem mit Bauten des …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde

Ein Marienkäfer gelangt wieder ans Tageslicht

15.02.2019

Ein besonderer Sondenfund

Marienkäfer sind nicht nur possierliche Insekten sondern gelten auch als Glücksbringer. Der Marienkäfer, der Gegenstand dieses Blog-Beitrags ist, brachte jedoch weniger Glück. Es handelt sich um ein Kinderportemonnaie, dass im April 2018 auf der Alten Burg Bad Laasphe, Kr. Siegen-Wittgenstein, gefunden wurde. Hier führte die LWL-Archäologie für Westfalen, …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde

Letzte Jäger und Sammlerinnen im Listertal

30.07.2018

Steinzeitliche Neufunde aus Attendorn-Wamge (Kr. Olpe)

Über die erfolgreiche Arbeit des engagierten Heimatforschers Gilbert Schmelter aus Attendorn habe ich an dieser Stelle schon einmal berichtet. 2016 konnte er die Besiedlungsgeschichte des Kreises Olpe mit einem überraschenden Neufund aus Lennestadt-Grevenbrück bis in die Zeit des Neandertalers zurückdatieren. Aus deutlich jüngerer Zeit stammen …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde

Wichtige Funde ohne Kontext

26.07.2018

Zwei Beispiele für den Verlust des wissenschaftlichen Wertes bei Raubgrabungen

Im Dezember 2017 legte der Archäologe Ingmar Luther M.A. der Außenstelle Olpe der LWL-Archäologie für Westfalen zwei bemerkenswerte Funde vor. Es handelt sich um die Fragmente zweier bronzener Schmuckobjekte.

Zum einen ist es das Bruchstück eines Halsrings, der einen kreuzförmigen Querschnitt …

Kategorien: Außenstelle Olpe · Neufunde