11.11.2015

Guck mal, was da fliegt ...

Drohneneinsatz auf der Grabung Hohenwepel

Die Außenstelle Bielefeld hat im Sommer in Warburg-Hohenwepel ein linienbandkeramisches Gräberfeld untersucht. Auf dieser Grabung wurde erstmalig die LWL-eigene Drohne eingesetzt, um großflächige Übersichtsfotos zu erstellen.

Die Drohne wurde von Michael Esmyol, Grabungstechniker aus Münster, fachmännisch und sicher über die Grabungsfläche dirigiert. Mit der Kamera, die direkt an der Unterseite der Drohne befestigt ist, kann man Fotos und auch Videofilme aus einer Höhe von bis zu 99 Meter erstellen.

Trotz des trüben Regentages entstanden bei der Flugaktion zufriedenstellende Aufnahmen.

Wer noch mehr über die Grabung in Hohenwepel wissen möchte liest den Blogbeitrag zum Thema – direkt hier!

Text: Maria Hahne

⇑ Zum Seitenanfang

Kategorien: Außenstelle Bielefeld · Aktuelle Grabungen

Schlagwort: