17.04.2018

Schulabschluss – und nun?

Bergung eines Hortfundes aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-48) (LWL-Archäologie für Westfalen/M. Zeiler).

Die Außenstelle Olpe sucht Bewerber für ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege

Seit einigen Jahren arbeitet die Außenstelle Olpe nun bereits erfolgreich mit jungen Menschen zusammen, die ein praktisches Jahr in der Archäologischen Denkmalpflege absolvieren wollen. Manche nutzen dies als Vorbereitung für ihr Archäologie-Studium, andere wollen einfach vor dem "Ernst des Lebens“ noch ihren Horizont erweitern.

  • Vermessung über Tage…(LWL-Archäologie für Westfalen/M. Müller-Delvart).

  • …Vermessung unter Tage (LWL-Archäologie für Westfalen/T. Poggel).

  • Oberflächenprospektion zur Entdeckung neuer Bodendenkmäler (LWL-Archäologie für Westfalen).

  • Fundbearbeitung: Waschen, Verpacken, digitalie Inventarisierung (LWL-Archäologie für Westfalen/H. Menne).

Für 2018 haben wir noch keine/-n Nachfolger/-in für unseren derzeitigen Freiwilligen Kilian Ziegelscheck, über dessen spannende Tätigkeiten wir hier berichtet haben. Wir würden uns aber sehr freuen, jemanden für diese sehr abwechslungsreiche Aufgabe zu finden.

Das freiwillige Jahr beginnt am 1. September 2018 und endet am 31. August 2019.

Getragen wird die Maßnahme durch die Jugendbauhütte Soest, die während der Laufzeit der Maßnahme auch mehrere praktisch orientierte Wochenseminare in Soest durchführt. Hierüber informiert die Jugendbauhütte Soest gerne, deren Kontaktinformationen unten zu finden sind. Wir würden uns freuen, am 1.9. ein neues Gesicht in Südwestfalen begrüßen zu können.

Freilegen einer neolithischen Bestattung in einem Großsteingrab (LWL-Archäologie für Westfalen).

Kontakt und weitere Informationen

ijgd Jugendbauhütte Westfalen

Ulrichertor 4
59494 Soest

Postfach 1506
59475 Soest
Tel.: 02921 - 981 5555
Fax: 02921 - 981 5554
fsj.denkmal.westfalen@ijgd.de

Kategorien: Außenstelle Olpe · Hinter den Kulissen

Schlagwort: