31.01.2019

Ausgrabungen, Projekte, Prospektionen: Neues zur Archäologie in Ostwestfalen.

Grabungsmitarbeiter legen menschliche Knochen frei.

Vortrag von Dr. Sven Spiong am 19. Februar an der Theologischen Fakultät, Kamp 6 in Paderborn

Im Rahmen des Vortragsprogramms des Vereins für Geschichte und Altertumskunde in Westfalen, Abteilung Paderborn, zieht der Leiter der LWL-Archäologie Außenstelle Bielefeld, Dr. Sven Spiong, eine Bilanz der archäologischen Tätigkeit in Ostwestfalen aus den letzten zwei Jahren.

Er berichtet am Dienstag, den 19. Februar um 19.30 Uhr im Hörsaal 2 auch über die aktuellen Forschungen am Großsteingrab in Wewelsburg, über neu entdeckte bronzezeitliche Grabhügel an der Lippe und Überreste von über 7.000 Jahre alte Siedlungen zwischen Warburg und Brakel. Auch zum Forschungsfeld der Archäologie der Moderne gibt es Neues: Funde aus dem Kriegsgefangenenlager des zweiten Weltkrieges bei Stukenbrock stellen wichtige Zeugnisse der jüngsten Vergangenheit dar.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Kategorien: Außenstelle Bielefeld · Veranstaltungen

Schlagwort: